Das Projekt Evolution 2012 wurde bereits 1999 geplant. Der erste Baustein, die Gründung des Naturcamp Eifel, wurde dann im Jahr 2000 umgesetzt. Die Gäste des Naturcamps sollten im ersten Schritt die Möglichkeit haben, Natur aktiv zu erleben und zu einem späteren Zeitpunkt die Vorteile einer nachhaltig lebenden kleinen Dorfgemeinschaft erfahren - ein Modellprojekt.


Die Speicherer Mühle ist der Ort, an dem diese Gemeinschaft entstehen soll. Durch eine nachhaltig orientierte Lebensweise soll das Ziel eines ökologischen Fußabdrucks von 2,1 gha, was dem Verbrauch einer Erde entspricht, erreicht werden. Das setzt das Wirtschaften im Einklang mit der Natur voraus. Ökologischer Gartenbau zur Selbstversorgung, eine artgerechte Tierhaltung und die Nutzung alternativer Energien sind die Basis dafür. Daran arbeitet die Gemeinschaft kollektiv und schafft sich hierfür eigene Strukturen ohne Hierarchien.


Im Jahr 2010 hat eine Mitarbeiterin des Naturcamp Eifel Ihre Diplomarbeit über dieses Projekt geschrieben Es wurde am 10.9.2011 Im Rahmen unserer Veranstaltung „11 Jahre Naturcamp Eifel“ vor etwa 100 Gästen in der Bitburger Stadthalle offiziell vorgestellt.


Alle weiteren Informationen und eine detaillierte Projektbeschreibung von „Evolution 2012“ finden Sie in der Präsentation  von Dipl. Geogr. Sabine Ebert.